Christoph Wichmann wird neuer Leiter des Philipp-Neri-Zentrums

erschienen am 21 Juli, 2011 um 1:02 pm erstellt von in Aktuell, Philipp-Neri-Zentrum, Presseinformationen

Jugendkirche soll Ausstrahlung über Gelsenkirchen hinaus gewinnen

Christoph Wichmann während eines Studienaufenthaltes in den USA.

Christoph Wichmann während eines Studienaufenthaltes in den USA.

Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat den aus Gelsenkirchen stammenden Priester Christoph Wichmann zum neuen Leiter des Philipp-Neri-Zentrums und Rektor der Liebfrauenkirche ernannt. Er wird zum 1. September 2011 seinen Dienst antreten. Zu seinen Aufgaben wird die Leitung des jugendpastoralen Zentrums, die weitere Profilierung der Liebfrauenkirche als Jugendkirche mit regionaler Strahlkraft sowie die Schulpastoral am Bischöflichen Gymnasium Am Stoppenberg in Essen gehören.
Der 32-jährige Wichmann studierte Theologie in Bochum, Innsbruck und Wien. Am 25. Mai 2007 wurde er zum Priester geweiht. Seither war der Geistliche als Kaplan in der Pfarrei St. Nikolaus im Essener Norden tätig.
Mit einem Brief stellte sich Wichmann jetzt Verantwortungsträgern in der Stadt und natürlich den katholischen Jugendlichen in Gelsenkirchen vor und lud zum gemeinsamen Wirken am Philipp-Neri-Zentrum ein.
Nach eineinhalbjähriger Vakanz hat das Bistum Essen damit die Leitung des Philipp-Neri-Zentrums wieder besetzt, die bis Ende 2009 vom damaligen Stadtjugendpfarrer Bernd Steinrötter wahrgenommen wurde. Das Amt des Stadtjugendpfarrers wird es in bisheriger Form in Gelsenkirchen nicht mehr geben.

Share This Post

Rss Feed Tweeter button Facebook button Flickr button Youtube button