Flamenco-Messe am 17. Juli, 13 Uhr / Liebfrauenkirche

erschienen am 01 Juli, 2011 um 4:13 pm erstellt von in Aktuell, Philipp-Neri-Zentrum

Die Spanische Katholische Gemeinde veranstaltet am Sonntag, den 17. Juli 2011 ab 13 Uhr zum elften Mal eine „Misa Rociera“ (sog. Flamenco-Messe) in der Liebfrauenkirche an der Stolzestraße (Gelsenkirchen-Neustadt).

Wer vor elf Jahren die erste Misa Rociera besuchte, traf einen kleinen Chor, der vor einer kleinen Gruppe Interessierter der Heiligen Mutter Gottes seine Lieder widmete. Nach der Messe wurden auf dem Kirchenplatz Tapas serviert, während im Hintergrund spanische Musik aus einem CD-Player lief. Im Laufe der Jahre strömten immer mehr Gläubige in die Liebfrauenkirche, um die andalusischen, spiritualen Gesänge, so z.B. dem „Ave María“ zu lauschen. Nicht nur die in Gelsenkirchen und Umgebung lebenden Spanier sondern auch viele Deutsche und Angehörige anderer Nationalitäten würdigen dieses Ereignis mit voller Leidenschaft und Hingabe. Im Laufe der Jahre hat nicht nur der Gottesdienst, sondern auch das anschließende Fest auf dem Kirchenplatz einen bemerkenswerten Zuwachs erfahren. Längst sind es keine Tapas und CD-Musik mehr… Drei große Paellas, Empanadas, Tortillas, Grill, Churros, Sangría, Wein und ein Bühnenprogramm, das 17 Gruppen umfasste, rundeten im Jahr 2010 ein Fest ab, an dem ca. 800 Personen teilnahmen.
Nach der Messe folgt ab 14 Uhr auf dem Kirchenplatz das traditionelle, bunte Flamenco-Fest. Zahlreiche spanische Spezialitäten und ein Bühnenprogramm mit Flamencogruppen aus dem ganzen Ruhrgebiet werden dafür sorgen, dass man sich in Gelsenkirchen-Neustadt für ein paar Stunden wie in Spanien fühlt.

(Quelle: Spanische Gemeinde)

Share This Post

Eure Meinung:

1 Kommentar(e)

Rss Feed Tweeter button Facebook button Flickr button Youtube button