Katholisch im besten Sinne des Wortes

erschienen am 06 April, 2007 um 11:02 am erstellt von in Aktuell

33-Jähriger Amerikaner pilgert zu 365 Kirchen auf fünf Kontinenten

Den Begriff „katholisch“, also die Welt umfassend, nimmt David Heimann
wörtlich. Der 33-Jährige Pfadfinder und Theologe aus Chicago ist unterwegs auf einer Pilgerreise zu 365 Kirchen in 35 Ländern auf fünf Kontinenten. Dabei betete er gemeinsam mit chinesischen Katholiken im Untergrund, saß in der Kirchenbank in Las Vegas neben Zockern, die um Vergebung baten und feierte Ostern im Zentrum der Weltkirche, auf dem Petersplatz in Rom. Nach dem Abschluss seines Theologie-Masters an der Loyola University stand für ihn fest, seinen Traum zu verwirklichen, im Windschatten des Hl. Ignatius Weltkirche zu erleben. Er hob das Projekt „One Body One Spirit“ aus der Taufe. Glücklicherweise lässt er daran Menschen weltweit teilhaben, indem er seine Erlebnisse in einem Weblog ( www.adsodalitatem.org, also einem virtuellen Tagebuch, dokumentiert. Bilder der Kirchen auf seinem Pilgerweg lassen den interessierten Surfer eintauchen in die Pilgerreise Heimanns. Mittels des Computerprogramms „Google Earth“, das hochaufgelöste
Satellitenaufnahmen auf einem digitalen Globus darstellt, ist das globale Netzwerk Kirche begreifbar. So machte der Hl. Ignatius in einem Brief an die Christen in Smyrna deutlich „Denn da, wo Jesus Christus ist, ist auch die katholische Kirche“. Diese christlichen Spuren sollen ihn in den kommenden
Monaten noch ins Heilige Land, nach Afrika und Lateinamerika führen. Momentan hält sich Heimann in Deutschland auf. Der Gelsenkirchener Pastoralreferent Ralf Tietmeyer lernte Heimann und sein Projekt in Chicago kennen und lud ihn gleich zu einem Besuch des Ruhrgebiets ein. Wie eine solche Weltpilgerreise aussehen sollte, konnte sich Tietmeyer anfangs nicht vorstellen: „Diese Pilgerreise ist ein positives Beispiel für Globalisierung. Gemeinsam, aus den unterschiedlichsten Kulturen stammend, an den einen Gott zu glauben ist großartig. Es tut gut, zu einer weltweiten Gemeinschaft in einem gemeinsamen Geist zu gehören und voneinander lernen zu können.“ kre

Share This Post

Rss Feed Tweeter button Facebook button Flickr button Youtube button