Kleine Flamme für großes Ziel

erschienen am 17 Dezember, 2006 um 10:47 am erstellt von in Aktuell

Friedenslicht leuchtet nun bei vielen Gelsenkirchenern

GE, 17.12.2006; Eine kleine Flamme leuchtet jetzt bei vielen Gelsenkirchenern für ein großes Ziel: Den Frieden. Am Samstag holten sich bei der Aussendungsfeier in der Liebfrauenkirche rund 200 „Menschen guten Willens“ das Friedenslicht ab. Das Licht wurde in diesem Jahr inzwischen zum 20. Mal in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet. Durch die anerkannten Pfadfinderverbände (darunter die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg –DPSG– und die Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg –PSG–) wird es verteilt und ist ein Symbol, das einen Beitrag zur aktuellen Wertedebatte bringen möchte. In diesem Jahr steht die bundesweite Friedenslichtaktion unter dem Motto „Wertvoll. Der Friede“. Damit wollen die Initiatoren die Frage nach den Werten stellen, die Frieden sichern. Dazu gehören Toleranz, Respekt, Gerechtigkeit und Wertschätzung der Würde jedes Menschen (Art. 1 (1) GG).

Zur Aussendungsfeier hatte der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) gemeinsam mit der DPSG und PSG eingeladen. Das Licht des Friedens wird nun weitergegeben in viele Gelsenkirchener Gemeinden und durch Pfadfinder in Krankenhäuser, Altenheime, Kindergärten und das Rathaus gebracht.

Das Friedenslicht aus Betlehem brennt in der Liebfrauenkirche das ganze Jahr über, so konnte es gestern schon vor der heutigen Ankunft des Friedenslichtes in Essen verteilt werden. Wie BDKJ-Sprecher Felix Krebber bereits deutlich machte, habe das Licht weder ein „Verfallsdatum“ noch sei ein „Update“ nötig. So sei auch das noch aus dem Vorjahr brennende Licht das Original. kre

Share This Post

Rss Feed Tweeter button Facebook button Flickr button Youtube button