Weggefährten sagten „Danke“

erschienen am 13 November, 2006 um 10:37 am erstellt von in Aktuell

Abschied von Andreas Scholten

GE, 13.11.06; Viele Weggefährten trafen sich am Freitagabend in der Liebfrauenkirche und dem Philipp-Neri-Zentrum in der Gelsenkirchener Neustadt. Andreas Scholten wurde als Stadtjugendreferent und Leiter des Katholischen Jugendamtes (KJA) von vielen Wegbegleitern verabschiedet. Scholten prägte 14 Jahre lang die Jugendarbeit in Gelsenkirchen als Fachreferent in der Jugendberufshilfeeinrichtung „Der Förderkorb“ und im Katholischen Jugendamt. Seit August hat der Religionspädagoge nun eine neue Aufgabe, er verantwortet den Bereich „Tage religiöser Orientierung“ in der Jugendbildungsstätte St. Altfried des Bistums Essen.

Bei Saxophonmusik und guten Gesprächen nutzen viele Ak0611_scholtengrtive und Ehemalige der Katholischen Jugendarbeit die Gelegenheit und sagten „Danke!“ für die erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit. Stadtjugendpfarrer Bernd Steinrötter lobte die vielen innovativen Impulse, mit denen Scholten die Jugendarbeit bereicherte: „ Andreas Scholten hat in dieser Stadt vielfältige Spuren hinterlassen. Er war ein vertrauensvoller Begleiter des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), also der katholischen Jugendverbandsarbeit. Die Mobile Jugendarbeit hat er maßgeblich ins ‚Rollen‘ gebracht “. (kre)

Foto: C. Kniel